Menu
Reservierung
button

BARZ goes Take Away!

Wir freuen uns, Euch trotz Lockdown mit unseren Gerichten zu verwöhnen:

Take Away am Mittag

Di-Fr, 11.30-13.30 Uhr (ab 25.2.2021)

Kleine, feine Auswahl zum Direkt-Abholen und Verspeisen

Take Away für zuhause

Für den veganen Genuss zuhause kochen wir für Euch zwei Optionen. Ein Dreitagespaket und eines für fünf Tage (Einzelportionen oder als Menü für zwei Personen). Vegane Gerichte, fertig gekocht, einfach zuhause fertig zubereitet. Die aktuellen Gerichte findet Ihr hier. Dazu gibt es auch ein Weinangebot aus dem Südtirol. Ihr bestellt einfach über unsere Website jeweils bis Mittwoch 12.00 Uhr und holt Euch Eure Pakete am Freitagabend zwischen 17 und 19 Uhr im BARZ ab. Wir freuen uns auf Eure Bestellungen und auch darauf, Euch wieder mal live zu sehen.

 

Wir können es kaum erwarten, Sie schon bald wieder bei uns begrüssen zu dürfen.

Markus Schenk & Team (Küche), Michele Rauzi (Service)

 

Informationen zum Schutzkonzept im BARZ.


Regionalität

Kartoffelnocken mit Kürbiskernpesto

Vorübergehend geschlossen

Monatskarte
Neu
4-Gang-Überraschungsmenü CHF 84.00
3-Gang-Überraschungsmenü CHF 64.00
4-Gang-Überraschungsmenü in kleinen Portionen CHF 64.00
Kleine Köstlichkeiten aus dem Alpenraum
Gemischter Salat mit Biobalsamicodressing CHF 10.50
Kartoffelcremesuppe mit Champignon-Tartar CHF 12.00
Eingelegte Spargeln mit Ricotta aus Andeer und eingelegte Zwiebelringe CHF 14.00
Appenzeller Lammgigot mit Dörrbohnen vom Feldhof CHF 15.50
Gebeizte Brüggli Lachsforelle mit Randen CHF 16.00
Hauptgänge
Hausgemachte Spaghetti mit eingekochten Tomaten und Wintergemüse CHF 21.00/ 26.00
Kartoffelnocken mit Kürbiskernpesto CHF 21.00/26.00
Gebratenes Zanderfilet aus Frutigen mit karamellisiertem Chicorée und Schnittlauchkartoffeln CHF 39.00
Hackbraten vom Dexter Rind mit Kartoffelstock und Gemüse CHF 36.00
Ragout von der Alpsteinpouletbrust mit Zitronengrassauce, gedünstetem Reis und Gemüse CHF 32.00
Süsses
Apfelstrudel mit Vanillesauce CHF 12.00
Gebrannte Crème mit eingelegten Zwetschgen CHF 12.00
3 Stück von ausgewähltem Käse aus dem Unikatessen mit Zwetschgenmostarda (Vreni Wüthrich, Häfelfingen) CHF 12.00
Herkunft Fleisch und Fisch Schweiz
Slideshow 1
Slideshow 1
Slideshow 1
Slideshow 1
Slideshow 1
Slideshow 1
Einblick

Im «Barz» legen wir grossen Wert auf die Qualität unserer Produkte. Unsere feinen, handgemachten Teigwaren erfreuen sich bereits einer grossen Beliebtheit bei unseren Gästen. Auch all unsere Saucen setzen wir selbst an, so lassen wir diese auch mal über Nacht einkochen. Ausserdem pflegen wir einen engen Kontakt zu unseren Produzenten, die alle aus der Region stammen und mit viel Herzblut hinter ihren einzigartigen Erzeugnissen stehen. Wir besuchen sie regelmässig, lassen uns immer wieder neu inspirieren und stellen so sicher, dass wir nur die besten, sorgsam ausgewählten Produkte auf Ihre Teller bringen.

Willkommen!
Mit einem grossen Erfahrungsschatz und vielen neuen Ideen wagte der Südtiroler Markus Schenk 2017 den Schritt in die Schweiz. Seine Ideen und seine radikal regionale Küche sprachen sich in St. Gallen schnell rum, so dass Markus Schenk und sein Team schon bald auf eine treue Stammkundschaft zählen durften. Das Team wuchs in den letzten drei Jahren nicht nur um Michele «Micky» Rauzi, der die Gäste kompetent und charmant bedient, sondern auch um ein zweites Restaurant, das Restaurant Corso.  
Willkommen!
Geschichte
Geschichte

Jeder in St.Gallen kennt das «Barz» unter dem ehemaligen Namen «Barcelona». Die spanisch-stämmigen Besitzer-Familie Sapéras verwöhnte während Jahrzehnten die Gäste mit Spezialitäten aus ihrer Heimat. Nach einer kurzen Übergangsphase in die Schweizer Kulinarik, wirkte von 1986 – 1996 Pablo Manso im Barcelona und führte es zu alter Tradition zurück. Auch seine Nachfolger blieben der spanischen Küche treu und hielten an Tapas & Co. fest. Das neue, moderne «Barz»-Konzept bringt jetzt frischen Wind in die traditionellen Räume.

Regionalität

Markus Schenk führt mit einem tief in den regionalen Traditionen des kulinarischen Erbes der Alpen verankerten Konzept die Geschicke im «Barz». Dabei pflegt er einen Slow-Food-Ansatz, berücksichtigt werden für alle Frischprodukte schwergewichtig Ostschweizer Produzenten, ergänzt durch Spezialitäten und rare Delikatessen aus dem übrigen Alpenraum. Die mit auserlesenen Schweizer Weinen bestückte Weinkarte ist gezielt erweitert mit ausgesuchten Weinen aus dem Südtirol, Österreich und dem süddeutschen Raum. Das Mineral und die übrigen Getränke stammen ausschliesslich aus der Region – wie etwa die sortenreinen Apfelsäfte vom Mausacker im thurgauischen Egnach.

 

Unsere Produzenten und Lieferanten

Regionalität
Slideshow 2
Slideshow 2
Slideshow 2
Slideshow 2
Restaurant Barz
Reservierung
Tel 071 571 06 14

Vorübergehend geschlossen


Online Reservation

Verantwortung

Restaurant Barz
Bankgasse 4
9000 St.Gallen
Tel 071 571 06 14
info@barz.ch

Betreiberin

Senn Partnership AG
Davidstrasse 38
9000 St.Gallen

Konzept / Gestaltung / Umsetzung

Die Gestalter AG, St.Gallen
gestalter.ch

Haftungsausschluss

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr hinsichtlich der inhaltlichen Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Zuverlässigkeit und Vollständigkeit der Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor wegen Schäden materieller oder immaterieller Art, welche aus dem Zugriff oder der Nutzung bzw. Nichtnutzung der veröffentlichten Informationen, durch Missbrauch der Verbindung oder durch technische Störungen entstanden sind, werden ausgeschlossen.

Haftung für Links

Verweise und Links auf Webseiten Dritter liegen ausserhalb unseres Verantwortungsbereichs Es wird jegliche Verantwortung für solche Webseiten abgelehnt. Der Zugriff und die Nutzung solcher Webseiten erfolgen auf eigene Gefahr des Nutzers oder der Nutzerin.

Urheberrechte

Die Urheber- und alle anderen Rechte an Inhalten, Bildern, Fotos oder anderen Dateien auf der Website gehören ausschliesslich der Firma oder den speziell genannten Rechtsinhabern. Für die Reproduktion jeglicher Elemente ist die schriftliche Zustimmung der Urheberrechtsträger im Voraus einzuholen.

Das Barz in der Presse

 

Gault Millau, Artikel über das Barz

Falstaff, „Restaurant der Woche“

Tagblatt, „Mit Slow Food rasant gestartet“